Ukraine und Separatisten zu neuen Krisengesprächen bereit

Nach dem Außenministertreffen zur Ukraine-Krise in Berlin haben die Führung in Kiew und die prorussischen Separatisten neue Friedensgespräche vereinbart. Heute sei eine Videokonferenz der Ukraine-Kontaktgruppe geplant, heißt es aus Kiew. Dabei gehe es um eine Feuerpause, um den Austausch von Gefangenen und um den Abzug schwerer Waffen. Diskutiert werden solle auch über die Bildung von Arbeitsgruppen zur Lösung der humanitären Katastrophe und für die wirtschaftliche Entwicklung des Donbass. Auch die Separatisten sagten ihre Teilnahme zu.