Ukraine: Zehntausende fordern Rücktritt von Janukowitsch

Bei Massenprotesten in Kiew haben Zehntausende empörte Ukrainer den Rücktritt von Präsident Viktor Janukowitsch gefordert. Auf Plakaten gaben die Demonstranten im zentralen Taras-Schewtschenko-Park der Regierung die Schuld an einem brutalen Polizeieinsatz gegen EU-Anhänger am Vortag.

Dabei waren Dutzende Menschen verletzt worden. Die Menge schwenkte ukrainische und EU-Fahnen, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtete. Regierungschef Nikolai Asarow versprach in einem Fernsehinterview, die Behörden der Ex-Sowjetrepublik schützten die Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Gesetzesverstöße aber würden bestraft, drohte Asarow.