Ukrainische Armee und Separatisten in Lugansk beschließen Waffenruhe

Die ukrainische Armee und prorussische Aufständische im Raum Lugansk haben sich auf eine Waffenruhe ab dem 5. Dezember geeinigt. Beide Seiten würden zudem vom 6. Dezember an schweres Kriegsgerät «etwa 15 bis 20 Kilometer» von der Kampflinie zurückziehen, sagte Separatistenführer Igor Plotnizki der Agentur Interfax zufolge. Der Beschluss gilt als neuer Anlauf zur Umsetzung der Vereinbarungen, die die Konfliktparteien Anfang September getroffen hatten. Die Waffenruhe wurde mehrfach gebrochen.