Ukrainische Regierung zurückhaltend mit Bewertung der Waffenruhe

Nach dem Beginn der Waffenruhe in der Ostukraine bleibt die Führung in Kiew zunächst zurückhaltend mit einer Bewertung der Lage im Kriegsgebiet. «Die ersten Stunden sind sehr wichtig. Um Schlüsse zu ziehen, ist es noch zu früh», teilte Präsidentensprecher Swjatoslaw Zegolko bei Facebook mit. Präsident Petro Poroschenko und die prorussischen Separatistenführer hatten um Mitternacht die Waffenruhe angeordnet. Eduard Bassurin von den Donezker Aufständischen warf dem ukrainischen Militär Angriffe bei der bis zuletzt stark umkämpften Stadt Debalzewo vor.