Ukrainischer Präsident bestätigt Abzug von Einheiten aus Debalzewo

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat den Abzug von Regierungseinheiten aus der umkämpften Stadt Debalzewo bestätigt. Bisher hätten vier Fünftel der Soldaten den Ort «organisiert» verlassen, teilte er in Kiew mit. Damit räumte er ein, dass das ukrainische Militär die Schlacht um Debalzewo verloren hat. Poroschenko reiste inmitten der Kämpfe um Debalzewo ins Krisengebiet Donbass ab. Das genaue Ziel ist nicht bekannt. Poroschenko will am Abend in Kiew eine Sitzung des Sicherheitsrats leiten.