Polizist verschickte rechte SMS - und bleibt im Dienst

Ein Polizist der früheren Polizeidirektion Göppingen in Baden-Württenberg hat im Jahr 2012 mehrere SMS mit rechtsextremen Inhalten verschickt. Wie der Südwestrundfunk berichtete, endete das folgende Disziplinarverfahren mit einer Geldbuße. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm bestätigte den Vorgang. Der Mann hatte nach Informationen des SWR Kurznachrichten an andere Polizeibeamte verschickt - mit Texten der verbotenen Rechtsrock-Band «Landser» sowie der Formulierung «Sieg und Heil und fette Beute - ein dreifaches Sieg Heil».