Umfrage: Amerikaner befürworten Atomabkommen mit Iran

Unmittelbar vor Ende der Atomgespräche mit dem Iran befürwortet eine Mehrheit der US-Bürger einer Umfrage zufolge ein Abkommen mit der Islamischen Republik.

59 Prozent der Befragten sprachen sich in einer repräsentativen Erhebung der Zeitung «Washington Post» und des Senders ABC News für ein Einigung aus, bei der im Gegenzug für eine Einschränkung des iranischen Atomprogramms die Sanktionen gegen das Land gelockert würden. 31 Prozent waren demnach dagegen.

Die Unterstützung für einen Deal werde von einer Mehrheit aller politischen Lager getragen, hieß es. 60 Prozent der keiner Partei zugehörigen Befragten und zwei Drittel der befragten Demokraten waren demnach dafür. Bei den befragten Republikanern unterstützten 47 Prozent eine Einigung, 43 Prozent waren dagegen.

Im schweizerischen Lausanne verhandelt der Iran mit den fünf UN-Vetomächten sowie Deutschland über eine Grundsatzeinigung in dem zwölf Jahre währenden Streit. Die selbst gesetzte Frist läuft am heutigen Dienstag um Mitternacht ab. Nach einer Grundsatzeinigung soll bis zum Sommer ein umfassendes Abkommen ausgearbeitet werden.