Umfrage: Große Mehrheit der Bürger steht weiter zum Mindestlohn

Die große Mehrheit der Bevölkerung befürwortet einer Umfrage zufolge weiterhin den Mindestlohn - trotz der Debatte um die als bürokratisch kritisierten Dokumentationspflichten. Demnach halten 86 Prozent die Einführung der gesetzlichen Lohnuntergrenze in Höhe von 8,50 Euro nach wie vor für richtig. Nur etwa jeder Zehnte lehne das Gesetz ab, berichtet die «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung auf eine repräsentative Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag des DGB. Gefragt wurden gut 1000 repräsentativ ausgewählte Bürger.