Umfrage: Zwei von drei Deutschen spenden in der Regel nichts

Die große Mehrheit der Deutschen spendet üblicherweise nichts. Etwas mehr als ein Drittel der Befragten gab bei einer Umfrage im Auftrag der «Apotheken Umschau» an, im Allgemeinen etwas vom eigenen Geld für andere abzugeben. Fast zwei Drittel erklärten allerdings dies nicht zu tun, wie das Magazin mitteilte. Jeder dritte Befragte hat demnach nach eigenen Angaben selbst nicht genug in der Tasche, um spenden zu können. Mehr als jeder vierte äußerte Skepsis, ob das Geld auch wirklich bei den Bedürftigen ankommt.