Umfrage: Deutsche stehen selten am Herd

Die Menschen in Deutschland nehmen sich im Vergleich zu denen in anderen Ländern nur wenig Zeit zum Kochen. Die Verbraucher bei uns stehen im Schnitt knapp fünfeinhalb Stunden pro Woche am Herd - und liegen damit unter 22 Nationen auf dem viertletzten Platz. Das ergab eine Studie des Nürnberger Marktforschungsunternehmens GfK. Nur Brasilianer, Türken und Südkoreaner lassen sich fürs Kochen noch weniger Zeit. Am längsten stehen die Menschen in der Ukraine und in Indien am Herd: mehr als 13 Stunden pro Woche.