Umweltminister Wenzel: RWE und Eon erpressen Staat und Gesellschaft

Mit ihren Klagen gegen die standortnahe Zwischenlagerung von Atommüll belasten Eon, RWE und Vattenfall nach Meinung von Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel die Suche nach einem Endlager. Die Konzerne provozierten Staat und Gesellschaft, wenn sie sich juristisch gegen die Mehrheit der Bevölkerung aufstellen, sagte der Minister der dpa. Auch der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland kritisierte Eon und RWE für ihre Klagen. Die Konzerne wehren sich damit gegen die Kosten für die geplante Unterbringung von 26 Castor-Behältern in anderen Zwischenlagern als in Gorleben.