UN: 100 Lkw auf dem Weg in belagerte syrische Städte

In Syrien haben sich mehr als hundert Lastwagen mit Hilfsgütern auf den Weg aus der Hauptstadt Damaskus in mehrere belagerte Städte gemacht. Das teilte Außenminister Frank-Walter Steinmeier nach einem Telefonat mit dem UN-Sonderbeauftragten Staffan de Mistura mit. Die Hilfskonvois sollen zehntausende Menschen in umkämpften Städten versorgen, die dringend Unterstützung brauchen. Steinmeier bezeichnete den Start der Konvois als «Schritt nach vorn». Die USA, Russland und beteiligte Regionalmächte hatten sich bei der Syrien-Konferenz in München auf die Hilfslieferungen geeinigt.