UN-Bericht: «Klare und überzeugende Belege» für Sarin

Nach Überzeugung der UN-Waffeninspekteure ist in Syrien am 21. August das Giftgas Sarin eingesetzt worden. Dafür gebe es «klare und überzeugende Belege», heißt es in dem Bericht, der am Montag von den Vereinten Nationen vorgestellt wurde.

Der Chef der Experten, der schwedische Professor Åke Sellström, hatte den mit Spannung erwarteten Report am Vortag UN-Generalsekretär Ban Ki Moon übergeben. Bei dem Angriff vor vier Wochen sollen Hunderte Menschen ums Leben gekommen sein. Regierung und Rebellen beschuldigen sich gegenseitig, die weltweit geächteten Waffen einzusetzen.