UN-Chef Ban begrüßt Einigung zwischen Süd- und Nordkorea

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Einigung zwischen Süd- und Nordkorea und damit die Abwendung einer Eskalation der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel begrüßt. Er freue sich besonders, dass die beiden Länder sich auf einen regelmäßigen Dialog geeinigt hätten, sagte Ban. Zudem hoffe er, dass das auch zu einer Wiederaufnahme der Gespräche über die Frage der Nuklearwaffen führe. Spitzenvertreter Süd- und Nordkoreas hatten zuvor ein Abkommen erreicht. So will Nordkorea den «Quasi-Kriegszustand» aufheben und Südkorea seine Lautsprecher-Propaganda stoppen.