UN-Chef Ban verurteilt Bombenangriff auf Krankenhaus in Kundus

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den Bombenangriff auf ein Krankenhaus im afghanischen Kundus mit mindestens 19 Toten scharf verurteilt. Den Angehörigen der Opfer und Verletzten sprach Ban laut Mitteilung der Vereinten Nationen sein Beileid aus. Die Hintergründe des Angriffs müssten komplett und unvoreingenommen aufgeklärt werden, forderte der UN-Chef. Das Krankenhaus der Organisation «Ärzte ohne Grenzen» in Kundus war gestern Nacht zerstört worden - offenbar aus Versehen durch US-Bomben.