UN-Chef ruft zu weltweitem Gewaltverzicht während Olympiade auf

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat zu einem weltweiten Gewaltverzicht während der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ab der kommenden Woche aufgerufen. «Ich fordere, die Anstrengungen, Medaillen auf den Sportplätzen zu gewinnen, mit den Anstrengungen, Gewalt auf den Kriegsplätzen auszusetzen, gleichzusetzen», sagte Ban in New York. Alle Waffen sollten von sofort an, eine Woche vor Beginn der Olympiade am kommenden Freitag, bis eine Woche nach dem Ende der Paralympischen Spiele am 18. September, schweigen, forderte Ban.