UN-Generalsekretär ruft zu friedlichem Dialog in der Türkei auf

Nach dem harten Vorgehen der türkischen Polizei gegen Demonstranten in Istanbul hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon alle Beteiligten zu Ruhe und friedlichem Dialog aufgefordert.

Ban verfolge die Entwicklungen in der Türkei sehr genau, sagte sein Sprecher Martin Nesirky am Dienstag in New York. Er weise darauf hin, wie wichtig es sei, Probleme im Dialog zu lösen. «Proteste sollten friedlich sein, und das Recht auf Versammlung und freie Meinungsäußerung sollte respektiert werden, denn das sind fundamentale Prinzipien einen demokratischen Staates.»