UN-Generalsekretär: UN-Inspekteure brauchen noch vier Tage in Syrien

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat nachdrücklich vor einem voreiligen Militärschlag gegen Syrien gewarnt und mehr Zeit für die UN-Inspekteure gefordert. Das UN-Team brauche noch vier Tage, um Spuren des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Syrien zu sichern, sagte der Generalsekretär. Sobald der Untersuchungsbericht vorliege, sei es Aufgabe des Sicherheitsrates, über Konsequenzen zu entscheiden. Die Inspekteure haben heute ihre Arbeit in dem Bezirk Al-Ghuta Al-Scharkija bei Damaskus fortgesetzt und sich dann auf die Rückfahrt nach Damaskus gemacht.