UN-Generalsekretär warnt vor Militärschlag

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat vor einem Militärschlag in Syrien gewarnt und zu einer diplomatischen Lösung aufgerufen.

Der Weltsicherheitsrat müsse darüber Einigkeit erzielen, forderte Ban Ki Moon am Mittwoch in Den Haag bei einer Feier zur Gründung des Friedenspalastes vor 100 Jahren. «Der UN-Sicherheitsrat muss seine politische Verantwortung behalten.»

Zugleich warnte er vor einem voreiligen Militärschlag. Zunächst müsse es Gewissheit über den mutmaßlichen Einsatz von Giftgas geben. Die UN-Inspekteure, die derzeit dazu in der Nähe von Damaskus Untersuchungen durchführen, müssten ihre Arbeit abschließen. «Sie brauchen Zeit, um ihre Arbeit zu tun», sagte der Generalsekretär bei dem Festakt im Beisein des niederländischen Königs Willem-Alexander und zahlreicher Minister und Diplomaten.

Der Friedenspalast in Den Haag ist Sitz des höchsten Gerichtes der Vereinten Nationen, des Internationalen Gerichtshofes.