UN-Inspekteure sitzen in Damaskus fest

Die Chemiewaffenexperten der Vereinten Nationen haben Probleme, ihre Arbeit fortzusetzen. Ihre Untersuchung der Giftgas-Vorwürfe gerät wegen der schlechten Sicherheitslage ins Stocken. Ein UN-Mitarbeiter sagte, das Team warte noch auf aktuelle Informationen zu Risiken auf dem Weg in das betreffende Gebiet. Die Experten wollen Dörfer in dem Bezirk Al-Ghuta und Al-Scharkija besuchen. Dort und in Moadhamijat al-Scham sollen am Mittwoch vergangener Woche Hunderte von Menschen durch Giftgas umgekommen sein. Gestern war ein Fahrzeug des UN-Teams beschossen worden.