UN-Klimabericht: Meeresspiegel steigen stärker als gedacht)

Der Meeresspiegel steigt stärker als bislang gedacht. Davor warnt der Weltklimarat IPCC im ersten Teil seines neuen Reports. Dessen Kernthesen wurden in Stockholm präsentiert. Bei größten Klimaanstrengungen erhöht sich der Meeresspiegel danach bis 2100 wahrscheinlich um 26 Zentimeter, im ungünstigsten Fall um 82 Zentimeter. Die Temperaturen auf der Erde könnten bis dahin bei verschiedenen Szenarien um 1,5 bis 4 Grad Celsius steigen. Außerdem halten die Klimaforscher es für äußerst wahrscheinlich, dass der Mensch die Hauptursache der Erwärmung ist.