UN: Mindestens 8050 Tote im Ukraine-Konflikt

Der Ukraine-Konflikt hat nach UN-Angaben bislang mindestens 8050 Menschen das Leben gekostet. Dies sei eine konservative Schätzung, sagte der UN-Untergeneralsekretär für Menschenrechte, Ivan Simonovic, in Genf. Die tatsächliche Zahl der Opfer seit Ausbruch der Kämpfe in der Ostukraine im April 2014 sei wahrscheinlich noch weit höher. Die Bilanz bezieht sich auf getötete ukrainische Soldaten, Angehörige der bewaffneten Separatisten-Gruppen und Zivilisten.