UN-Sicherheitsrat beschließt Resolution zu syrischen Chemiewaffen   

Blockiert und lahmgelegt hat der UN-Sicherheitsrat in den vergangenen Monaten dem syrischen Bürgerkrieg zugesehen. Doch jetzt gibt es Bewegung: Eine Resolution soll es möglich machen, die Täter bei Chemiewaffenangriffen zu finden. Alle 15 Mitglieder des Weltsicherheitsrats stimmten in New York einer Resolution zu, auf deren Grundlage nun ein Mechanismus erarbeitet werden soll, mit dem Täter ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden können. Das kann allerdings Monate dauern.