UN-Sicherheitsrat erlaubt Schiffsinspektionen vor Somalia

Zur Einhaltung eines Waffenembargos und eines Ausfuhrverbots für Kohle hat der UN-Sicherheitsrat Schiffsinspektionen vor der Küste Somalias erlaubt. UN-Mitgliedsstaaten dürfen verdächtige Schiffe, die aus dem ostafrikanischen Land kommen oder dorthin auf dem Weg sind, künftig inspizieren. Das entschied das Gremium mit einer in New York verabschiedeten Resolution. Der Handel mit Kohle gilt als eine der Haupteinnahmequellen von islamistischen Terroristen in Somalia.