UN-Sicherheitsrat verabschiedet einstimmig Syrien-Resolution

Erstmals seit dem Ausbruch der Gewalt in Syrien vor mehr als zweieinhalb Jahren hat der UN-Sicherheitsrat eine Resolution zu dem Konflikt verabschiedet. Das mächtigste UN-Gremium forderte das Regime in Damaskus einstimmig auf, alle Chemiewaffen herauszugeben und vernichten zu lassen. Zuvor hatte die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen in Den Haag hat grünes Licht für die Vernichtung der C-Waffen gegeben. Die Konferenz zur Zukunft Syriens soll Mitte November in Genf stattfinden. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon kündigte an, das Regime und auch die Rebellen wollen kommen.