UN-Sicherheitsrat verurteilt Gewalt der Rebellen im Jemen

Der UN-Sicherheitsrat hat bei einer Sondersitzung die anhaltende Gewalt schiitischer Huthi-Rebellen im Jemen verurteilt. Sie behindere den politischen Fortschritt und gefährde Sicherheit, Stabilität, Souveränität und Einheit des Landes, hieß es in einer Mitteilung. Außerdem verstießen die Rebellen damit gegen frühere Sicherheitsratsresolutionen. Falls die Gewalt anhalten sollte, drohte der Rat mit weiteren Maßnahmen. Auf Bitten Jordaniens war das Gremium zu einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung zusammengekommen, um über den Konflikt im Jemen zu beraten.