UN-Sicherheitsrat verurteilt Gewalt in Ägypten

Der UN-Sicherheitsrat hat die Gewalt in Ägypten verurteilt. Alle Parteien wurden aufgerufen, die «Aggressionen» einzustellen, wie Argentiniens Vertreterin Maria Cristina Perceval als derzeitige Ratspräsidentin mitteilte. Aus ihrer persönlichen nationalen Sicht verurteilte sie den Sturz von Präsident Mohammed Mursi durch das Militär und sprach von einem «Staatsstreich». Die Eskalation mit mehr als 600 Toten war durch die gewaltsame Räumung von zwei Protestlagern der Mursi-Anhänger in Kairo ausgelöst worden.