UN-Vollversammlung startet mit Obama, Putin, Ruhani und Hollande

Mit einem seltenen Großaufgebot an Spitzenpolitikern startet die Vollversammlung der Vereinten Nationen heute in ihre jährliche Generaldebatte. Gleich in den ersten Stunden werden die Präsidenten Barack Obama aus den USA, Wladimir Putin aus Russland, Hassan Ruhani aus dem Iran und François Hollande aus Frankreich sprechen. Bis Samstag kann jeder der 193 UN-Staaten, ergänzt um Palästina, den Vatikan und die EU, zu einem selbst gewählten Thema das Wort ergreifen. Deutschland ist mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag dran.