UN: Angeblicher Giftgasangriff bei Damaskus muss untersucht werden

Die derzeit in Syrien ermittelnden Chemiewaffen-Experten sollen auch den angeblichen Giftgasangriff bei Damaskus untersuchen. Das fordern die Vereinten Nationen. Er hoffe, dass die Regierung Zugang gewährt und es die Sicherheitslage zulässt, sagte der stellvertretende UN-Generalsekretär Jan Eliasson nach einer Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats. Auch wenn es bislang keine Bestätigung für den Einsatz von Giftgas gebe, stelle der Vorfall eine «große Eskalation» dar und müsse «sobald wie möglich» untersucht werden. Mit der syrischen Regierung werde bereits darüber gesprochen.