Unbeständiges Wetter zieht über Deutschland nach Nordosten

Am Dienstag kommt es bei wechselnder, häufig auch starker Bewölkung zu weiteren schauerartigen Regenfällen, die von den mittleren Landesteilen nach Westen ziehen und zum Abend nachlassen. Im Nordosten können sich im Tagesverlauf Schauer und teils kräftige Gewitter entwickeln.

Unbeständiges Wetter zieht über Deutschland nach Nordosten
Karl-Josef Hildenbrand Unbeständiges Wetter zieht über Deutschland nach Nordosten

Die Temperatur erreicht Höchstwerte von 14 bis 20 Grad, im Nordosten 20 bis 25 Grad, in Oder- und Neißenähe bis 27 Grad. Es weht überwiegend ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In Verbindung mit Gewittern sind Böen bis Sturmstärke möglich.

In der Nacht zu Mittwoch regnet es am ehesten im Nordosten, anfangs kommt es dort noch zu einzelnen Schauern oder Gewittern. Sonst ist es meist trocken und gebietsweise klar. Örtlich können sich flache Nebelfelder bilden. Dabei sinkt die Temperatur auf Tiefstwerte zwischen 14 Grad im Nordosten und 5 Grad im Südwesten.