Undichte Zelte - Feuerwehr macht Flüchtlingsunterkünfte wetterfest

Hamburger Feuerwehrleute haben 56 Zelte in einer Notunterkunft für Flüchtlinge wieder wetterfest gemacht. Die Zelte seien undicht gewesen und es habe reingeregnet, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Rund sechzig Einsatzkräfte halfen, bis zum frühen Morgen eine spezielle Folie über die Zeltdächer zu spannen, um diese zukünftig vor starker Witterung zu schützen. Zur Zeit leben 739 Flüchtlinge in der Notunterkunft im Jenfelder Moorpark.