Unfall bei den Paralympics: Radsportler stirbt nach Sturz

Die Paralympics in Rio de Janeiro sind von einem tragischen Todesfall beim Radsport überschattet worden. Der Iraner Bahman Golbarnezhad stürzte auf einer Abfahrt des Straßenrennens; er fiel auf den Kopf und mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort erlag der 48 Jahre alte Asienmeister seinen Verletzungen. Das Paralympics Komitee des Iran bestätigte den Tod des Radsportlers auf seiner Homepage und kondolierte der Familie.