Ungarn: Rekordzahl bei Flüchtlingen - Andrang in Zügen gen Westen

Tausende Flüchtlinge ziehen weiter über Ungarn Richtung Westeuropa. Allein gestern zählte die Polizei insgesamt 4330 neue Flüchtlinge - eine Rekordzahl für einen Tag. Am Budapester Ostbahnhof fuhren heute Vormittag mehr als 2000 Flüchtlinge in Zügen Richtung Österreich. Ab übermorgen gilt illegaler Grenzübertritt in Ungarn als Straftat und nicht mehr als Ordnungswidrigkeit. Illegalen Einwanderern drohen dann bis zu drei Jahre Haft. In Österreich hat die Polizei 42 Flüchtlinge aus einem Schlepper-Fahrzeug gerettet.