Ungarn riegelt letzten Durchgang an serbischer Grenze ab

Ungarn hat damit begonnen, den letzten offenen Teil an der Grenze zu Serbien zu schließen. Er befindet sich an einem Bahngleis. Diese 40 Meter breite Stelle war zuletzt als einzige noch nicht mit einem Zaun abgeriegelt. Deshalb wurde sie von Flüchtlingen als Tor nach Ungarn genutzt. Schon seit Mitte August fahren auf dieser Bahnverbindung keine Züge mehr. Der Zaun an dieser Stelle solle ein Tor haben, durch das später wieder Züge fahren könnten.