Ungarn vor Einzug ins EM-Achtelfinale: Spätes 1:1 gegen Island

Ungarn hat durch ein spätes Ausgleichstor einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Fußball-EM gemacht. Gegen Neuling Island kam die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Storck in Marseille zu einem 1:1-Unentschieden. Ein Eigentor von Birkir Mar Saevarsson in der 88. Minute sorgte für den Endstand. Im Stade Vélodrome hatte Gylfi Sigurdsson mit einem Foulelfmeter in der 40. Minute die Isländer in Führung gebracht. Mit vier Punkten übernahm Ungarn die Tabellenführung in der Gruppe F. Auch Island hat mit zwei Punkten noch die Chance auf die K.o.-Runde.