Uni prüft nach Plagiatsvorwürfe gegen Steinmeier weiteres Vorgehen

Die Universität Gießen entscheidet voraussichtlich heute darüber, wie sie mit den Plagiatsvorwürfen gegen SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier umgehen wird. Es sei ein Schreiben eingegangen, in dem die Überprüfung von Steinmeiers Doktorarbeit angeregt werde, teilte die Hochschule mit. Steinmeier hatte sie 1991 in Gießen eingereicht. Der «Focus» hatte unter Berufung auf den Wirtschaftswissenschaftler Uwe Kamenz gemeldet, Steinmeiers Promotion weise umfangreiche Plagiatsindizien auf. Steinmeier sprach von einem absurden Vorwurf.