Unicef: Bis Mai flüchteten über 7000 unbegleitete Kinder nach Italien

Immer noch flüchten Tausende Kinder nach UN-Angaben alleine nach Europa. Bis Ende Mai kamen laut dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen über 7000 unbegleitete Minderjährige über die zentrale Mittelmeerroute nach Italien. Nur acht Prozent aller Kinder, die über das Meer nach Italien gelangten, waren mit Begleitpersonen unterwegs, wie Unicef in Genf mitteilte. Die Kinder, die meist schwer traumatisiert aus Nordafrika kommen, sind auf ihrer Reise besonderen Gefahren ausgesetzt. Missbrauch und Ausbeutung durch Schmuggler steht für viele laut Unicef auf der Tagesordnung.