Union bietet Kompromiss beim Doppelpass an

Union und SPD stehen sich in den Koalitionsverhandlungen über die doppelte Staatsbürgerschaft unversöhnlich gegenüber. Der Verhandlungsführer der Union, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, bot als Kompromiss an, die bisherigen Fristen beim «Optionsmodell» zu verlängern. Der SPD geht das nicht weit genug. Deren Verhandlungsführer Thomas Oppermann lehnte das Angebot ab. Bislang gesteht Deutschland nur EU-Bürgern und Schweizern direkt zwei Pässe zu.