Union und SPD einig über rasche Konsequenzen aus Kölner Übergriffen

Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln macht die Union Tempo bei ihren Plänen für eine Verschärfung des Ausländerrechts mit einfacheren Abschiebungen. Schon morgen will die Unionsfraktion mit dem Koalitionspartner SPD über entsprechende Konsequenzen aus den Vorgängen in der Silvesternacht sprechen. Auch SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sagte: Er sei für eine schnelle Verständigung in der Koalition. Auch der Bundestag wird sich in dieser Woche damit befassen. Die Grünen warnten vor Schnellschüssen, die Ressentiments gegen Ausländer schüren könnten.