Union und SPD unterbrechen Gespräche

Noch kein Ende der zweiten Sondierungsrunde: Die Spitzen von Union und SPD haben nach über fünf Stunden ihre Gespräche über eine mögliche große Koalition für eine Pause unterbrochen. Ein Ende der Gespräche sei noch nicht absehbar, hieß es aus beiden Delegationen. Es wird über viele Themen diskutiert, unter anderem fordert die SPD einen flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Streitthemen sind auch die Europapolitik, das Betreuungsgeld und Steuererhöhungen. Morgen treffen sich Union und Grüne zu ihrer zweiten Sondierungsrunde.