Union und SPD vereinbaren vage Formulierung zu homosexuellen Paaren

Union und SPD wollen bei der Gleichstellung von homosexuellen Lebenspartnern mit Ehepaaren einer Konfrontation aus dem Weg gehen. In der voraussichtlich letzten Sitzung der zuständigen Arbeitsgruppe verständigten sich beide Seiten auf eine vage Formulierung: Bei gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften soll demnach darauf hingewirkt werden, dass bestehende Diskriminierungen in allen gesellschaftlichen Bereichen beendet werden. Die Formulierung lässt beiden Seiten viel Raum für Interpretationen.