Union und SPD wollen Gesundheitsstreit von Parteichefs lösen lassen

Zentrale Streitpunkte der Gesundheitspolitik in den Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD müssen die Parteichefs entscheiden. Das kündigten die Verhandlungsführer nach der letzten Sitzung der zuständigen Arbeitsgruppe am Abend in Berlin an. Strittig ist unter anderem, ob es weiter pauschale Zusatzbeiträge zulasten der Krankenversicherten geben soll. Verständigt hatten sich Union und SPD zuvor über eine Mindestlohn-Kommission. Diese soll jährlich die Höhe der Bezüge neu festlegen. Die Starthöhe ist noch offen.