Union wirft Steinbrück Diffamierung Merkels vor

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück muss für umstrittene Äußerungen zur DDR-Sozialisation von Kanzlerin Angela Merkel scharfe Kritik der Union einstecken. Der SPD und dem Kanzlerkandidaten falle scheinbar nichts mehr anderes ein als die Diffamierung ihrer Kontrahenten. Das sagte Fraktionschef Volker Kauder der «Rheinischen Post». Steinbrück hatte bei einer Veranstaltung des Berliner «Tagesspiegel» kritisiert, Merkel fehle es unter anderem wegen ihrer DDR-Herkunft an Leidenschaft für die Europapolitik.