Unions-Innenminister fordern Begrenzung des Flüchtlingszuzugs

Die Innenminister der Union fordern eine sofort spürbare Eindämmung des Flüchtlingszuzugs. Allein im September seien fast 200 000 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. In den nächsten Wochen sei mit einer weiteren Zunahme zu rechnen. Von deutscher Seite müssten dazu kurzfristige Maßnahmen gefunden werden, schreibt Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier in einem Brief an Innenminister Thomas de Maizère, auch im Namen seiner Kollegen aus Bayern, Berlin, Hessen, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt.