Unions-Spitzen beraten im Kanzleramt

Die Spitzen von CDU und CSU sind zur Vorbereitung des Koalitionstreffens am Abend im Kanzleramt zusammengekommen. Sie wollten vor dem Zusammentreffen mit der SPD-Spitze ihre Marschroute abstecken. Die Union pocht unter anderem auf rasche Korrekturen bei den Bürokratielasten für Unternehmen beim Mindestlohn. Sie will unter anderem, dass die Dokumentationspflicht bei der Arbeitszeit abgemildert wird. Ferner gibt es Bedenken gegen das bei der Mietpreisbremse geplante Prinzip, dass derjenige den Makler zahlt, der ihn bestellt - also meist der Vermieter.