Unionsfraktion dämpft Erwartungen an Merkel bei EU-Gipfel

Die Unionsfraktion im Bundestag bemüht sich vor dem EU-Gipfel in Brüssel, den Erfolgsdruck auf die in der Flüchtlingskrise angeschlagene Kanzlerin Angela Merkel zu mindern. Sowohl Unionsfraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer als auch CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt legten sich nicht auf konkrete Ergebnisse für den Gipfel fest. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer will nach dem Gipfel Zwischenbilanz ziehen und entscheiden, ob Bayern Verfassungsklage gegen die Bundesregierung mit dem Ziel einreicht, dass weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen.