Unionsfraktion stellt sich bei Einwanderungsgesetz weiter quer

Die Unionsfraktion stellt sich weiter gegen das von CDU-Generalsekretär Peter Tauber und vom Koalitionspartner SPD geforderte Einwanderungsgesetz. «Diesen Handlungsbedarf sieht die Fraktion da nicht», sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Michael Grosse-Brömer. Zuwanderung nach Deutschland werde über das geltende Aufenthaltsgesetz geregelt. Das System sei erfolgreich. Die Unionsfraktion sei aber bereit, parteiintern über die Integration von Zuwanderern nachzudenken.