Unionsfraktionsvize will Asylbewerberdatei für Geheimdienste

Nach der Festnahme eines terrorverdächtigen Syrers in Leipzig fordert die CDU im Bundestag mehr Rechte für die Geheimdienste zur Überprüfung von Asylbewerbern. Der Verfassungsschutz und er Bundesnachrichtendienst hätten derzeit keinen Zugriff hat auf die Kerndatei der Asylbewerber, sagte Fraktionsvize Michael Kretschmer dem MDR. Das müsse sich ändern. Gleichzeitig warnte der sächsische CDU-Generalsekretär vor zu viel Misstrauen gegenüber Flüchtlingen.