Unionsfraktionsvize wirft Gabriel bei Asyl «doppeltes Spiel» vor

Vizekanzler Sigmar Gabriel bekommt für seine positiven Signale an die Länder im Streit um Flüchtlingskosten Gegenwind. Der Vizevorsitzende der Bundestags-Unionsfraktion, Michael Kretschmer, hat Gabriel ein «doppeltes Spiel» vorgeworfen. Gabriel signalisiere den Kommunen bei der Unterbringung mehr Unterstützung durch den Bund, sagte Kretschmer der Deutschen Presse-Agentur. Seine SPD hintertreibe in den Ländern aber eine konsequente Abschiebepraxis und sei somit für die Probleme der Kommunen mitverantwortlich.