Unternehmer findet 50 Kilo Kokain zwischen Autoteilen

So einen Fall hat es in Chemnitz noch nicht gegeben: In einem Container mit Autoteilen hat ein sächsischer Geschäftsmann Kokain im Wert von rund drei Millionen Euro gefunden. Der Mann habe die Tütchen mit knapp 50 Kilogramm der Droge gefunden, teilte die Polizei Chemnitz mit. Er selbst hatte den Container zu Beginn des Jahres in den USA mit Autoteilen bepackt. Die Fracht wurde per Schiff in die Niederlande, dann mit dem Lastwagen nach Sachsen gebracht. Beim Ausräumen fand der Geschäftsmann zwei Reisetaschen, die er selbst nicht hinein gepackt haben will. Darin war das Kokain.